A little bit of zombie in my life!

Ich habs mir schon lange vorgenommen, lange gesammelt, aber mir kam die Liste immer zu kurz vor, aber hey jetz kommt sie, das Zombie-Lese-Oktett, nur echt mit Braaaaiiins…

Fangen wir damit an: What to do in a Zombie Attack? Nicht zu verwechseln mit Zombies in Plain English (via d.). Nun noch etwas Papierkram und schon kanns los gehen, Let’s get some brains!

Und schon bald merkt man, dass man einfach gute Freunde finden kann. Ob im Büro, in der Nachbarschaft, beim Cheerleading (dürfte geiles Poster sein!) bei den Politikaktiven und natürlich in der Musik. Sei es bei der Hard day’s night of the living dead, oder dem Letzten Duet auf der Erde, oder der schlechten Idee.

Achja, und dann war ich neulich in Schwerin in einer Einkaufshölle und meine Gedanke waren nur beim Überprüfen der Tauglichkeit als sichere Unterkunft für den Fall einer Zombie-Attacke. Soll sowas beruhigen?

Leave a reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>