Blog Page

Zusammenfassung

Mal ‘ne kleine Zusammenfassung der letzten Tage:

  • Schulfasching gefeiert, zu mieser Musik
  • Haare verloren durch Barbar und Tine :p *grr*
  • Abikursegewählt
  • Pogo auf Trampolin geübt
  • Tanzen gelernt … wow

Wenn das nicht langt, dann lang voll hin … :)

Buuuhhhhh

ich hoffe ihr fürchtet euch nicht, zu sehr, aber ich hab nach einem halben Jahr mit meinem Simpsons-Selbstpotrait jetzt mal ein neues Avatar eingefügt, das jetz hier links zu genießen ist.

So don’t fear, it’s just me *gg*

Updates

Fast täglich kommt was neues auf die Seite.
Gestern kam der Konzertbericht zum Releasekonzert von Debils FuPoRoPu. Heute kam außerdem meine kleine Kurzgeschichte “trillian” wieder online und außerdem die Titelseite zur Projekte-Sektion.

Neu ist auch mein Zitate-Kasten unten, wo zukünftig die schrägsten oder auch dümmsten Aussprüche von mir landen :)

DEBIL!

Brandneue Info: am 4. Juli spielt DEBIL wieder in der Schweriner Thalia. :)

Cameo is da! … und Mickey

Vor Monaten, ich erwähnte es schon hat Zoomie mich mit dem Titelblatt zur Mickey-Folge 85 überrascht, die den Namen “Dahies Tod” trägt. Nungut, soweit ist er bei der Veröffentlichung seiner GTA3-Comics noch nicht, allerdings erschien heute Folge 25. Die 5. Folge, in der ich einen Gastauftritt habe.

Da Zoomie auch noch mit 90€ bei mir in der Miese stand, weil er meine Signatur ersteigert hat, aber nicht zahlen wollte. hab ich mein mesanthropisches Darsein einmal kurz aufgegeben und so halbiert sich der Schuldenberg jetzt pro Episode. Derzeit is er schon runter auf 5,8 € :) Zoomie, weiter so *gg*

Lest ma rein *gg*
http://www.gta3comic.de

Seite füllt sich

So langsam füllt sich die Seite mit Kontent, nunjut, sie is noch weit von ihrer abgezielten Fülle entfernt, jedoch hab ich die letzten 2 Tage über die Urlaubsberichte, 2 Gallerien zu Debil-Konzerten, sowie NEU meinen vollen Tatsachenbericht zum Farin Urlaub-Konzert vom Oktober. Die volle Story des Abends. :)

Lego Ferrari F1-2000

Nun, jahrelang praktizierte ich dieses “Projekt” im Stillen Kümmerlein. Nun, fast 2 Jahre nach Fertigstellung würd ichs auch gerne an die Welt raustragen. Darum hier die erste einzig wahre und komplette Präsentation meines Ferrari F1-2000.

Lest die volle Story, und die ganze Wahrheit.

Launch

Yeah, I did it :)

Endlich nie angekündigt, aber lange erwartet – die neue Homepage. Mit neuem Design, und natürlich mit alten Berichten, mit ohne Neuen, bald aber Neuen und schließlich sehr vielen leeren Seiten die ich noch füllen muss.

Bloß weil se online is, heißts ja net, das sie fertig sein muss 😉

Und … Highlight: das Gästebuch
Sofort reingehen, verewigen, spammen und Postis posten! :)
Online sind desweiteren die Faktenseite und einige Berichte.

An dieser Stelle nochma dank an Xpert für den netten Webspace :)

Als denne .. noch viel Spass auf der Seite.

Trillian

Mit dem für Trillian typischen Bereich öffnet sich das Message-Fenster. Jens schaut hastig auf den Absender. Eigentlich ahnt er es schon und darum ist der Blick auch nur fl?chtig. Seine Bef?rchtung bewahrheitet sich und so tippt er mit leichtem Zittern im Zeigefinger “Hi Ralle”. Enter und die Message geht ?ber die weiten Leitungen des Internets bis an seiner Bestimmung. Ein leicht skeptischer Blick folgt, als seine Nachricht im Chatfenster erscheint. Die ach so lange Zeit des Wartens begann. Fr?her kam es ihm nicht so lange vor. Da sa? er Stunden am Rechner und verga? die Zeit. Das war einmal, heute schaut er etwas unbehaglich auf die Uhr und wartet auf eine Antwort. Jens zwinkert kurz mit den Augen, als die Antwort kam. Wie er es von Ralle kannte, kam nur ein einfaches spartanisches “Hast du Zeit?”. Zu oft las er es. Zu oft …
10 Finger -Tippen war schon lange kein Problem mehr für ihn. Dennoch läßt er sich heute etwas l?nger Zeit und durchdenkt seine Antwort genauer. Die falsche würde ihn knebeln und die richtige fesseln. Er entschlie?t sich zum Mittelweg. “Wozu?” bildet die nun formierte knappe Antwort und mit einem erneuten *Pling* geht sie über den Eta des Internet.

Der helle Monitor bildet im sonst dunkleren Raum den einzigen Punkt der Anziehung des Blickes. Auf ihm sind mehrere hellblau- graue Fenster. Das sind sie täglich zu dieser Zeit. Und täglich sitzt der selbe Mensch davor.
*Pling* macht es und auf einem der bereits überlappten Fenster erscheint die Nachricht. Ralle klickt rüber um nachzuschauen was ihm geschrieben wurde. “Wozu?” … dieses ständige Hinterfragen nervt ihn an manchen Tagen. An Tagen wie diesen ist es ihm jedoch egal, er überliest sie und schreibt gleich “langeweile … wann kann i komm’?” Während des Tippen kommen ihm einige Rechtschreibfehler unter. Die groben korrigiert er hastig, kleinere läßt er, aber und auf Groß- und Kleinschreibung achtet er schon gar nicht mehr. Er meint es würde nur seine wertvolle Zeit stehlen. Auf die Idee, dass er diese eh verliert, weil der Gegenüber dafür l?nger zum entziffern braucht, kam er noch nicht. Enter und die Nachricht macht sich auf ihren Weg. Eine Sekunde später ist sie schon unwichtig. Längst hat Ralle zu einem anderen Chat umgeschaltet und sich dort in kurz gedachten Statements verewigt. Gespannt schaut er auf den Monitor und h?tte kaum mit bekommen, hätte jemand im Raum gestanden. Aber es stand niemand, er war allein und wartete auf eine Antwort. Auf viele Antworten. Gerade will er wieder auf einen Forenbeitrag antworten, ?plingt’ wieder Trillian mit einer neuen Nachricht. Wie keine Minute zuvor schaltet er zum Chatfenster mit Jens.

Seine Haut war nicht sch?n, aber für gewöhnlich fühlt er sich gut drin. Diesmal ging es Jens aber anders. Etwas quer lag es ihm schon in seinem Bauch, hatte er Ralle selten so entgegen gesprochen. F?r gewöhnlich vermied er die Konfrontation und ging Problemen und Konflikten lieber auf dem Weg. Immer, konnte er es aber nicht vermeiden und heute ist wieder ein Tag wo es so ist. Kompromisse ging er schon viele ein, für sein heutiges Gefühl zu viele. Rationell gesehen, tat er genau das richtige. Aber und das schmerzte ihn, emotional f?hlte er sich mies. War er doch lange Zeit mit seinem Gegen?ber sehr verbunden gewesen. Er konnte ihm nicht weh tun. Es widerstrebte ihn. Nur unter starker Konzentration gelang es ihm diese Botschaft auf den Computer zu übertragen. Seine Finger werten sich, doch der Geist konnte sich durchsetzen. Mehrmals las er es sich durch. Perfekt fand er es nie, aber er begann es zu akzeptieren. Sein kleiner Finger glitt Richtung “Enter”- Taste. Klick und leicht versetzt das von Trillian bekannte Pling.
Nun steht es da. Für beide lesbar. “Ich habe Zeit. Doch nicht für dich! Ich sage dir wenn ich welche habe und ich sage, dass dein Nick lange genug in meiner Contact List stand!”
Erleichterung kommt langsam in ihm hoch. Befreit, fühlt er sich, von einer Last.

Sein Blick wandert gezielt über den leicht flimmernden Monitor. Unzählbar oft mahnte ihn seine Mutter bereits dass es sch?dlich sei, aber es störte und kümmerte ihn nicht. Beim lesen beugte er sich manchmal schon leicht vor. So unbewußt, das er es selbst nicht mitbekam. Heute macht er jedoch noch etwas anderes unbewußt. Beim lesen der letzten Nachricht gleitet sein Mund leicht auf und mit leicht unfa?barem Blick fliegt er über die Zeilen. Das war ihm Neu, so kannte er Jens nicht. Nie schrieb er derartiges. Im Inneren f?hlt sich Ralle leicht ber?hrt. Warum, fragt er sich, findet niemand f?r ihn Zeit. Den Gedanken kaum zuende bringend, wird er von anderen Trillian Messages unterbrochen. Mit der Antwort “dann halt nich …” fertigt er Jens ab und stellt sich mental wieder auf seine anderen Chatts ein. Es gibt andere Deppen denkt er sich leicht sarkastisch.
Seine Maus wandert in die rechte obere Ecke. über einen Button mit einem “X”. Klick und Trillian beendet sich mit einem bekannten *Pling*

Steckbrief

\r\n\"Ich
\r\n\"Ich\r\n

\r\n

\r\n

Allgemein

\r\n

\r\n
\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

Name: Daniel Senff
Geboren: 14. Dezember 1995
Beziehungsstand: ledig
Wohnsitz: Berlin

\r\n

Ausbildung

\r\n

\r\n
\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

Schulabschluss: Abitur
Studium: Internationaler Studiengang Medieninformatik
Angestrebter Abschluss Bachelor of Science

\r\n

\r\n

\r\n

Spezielles

\r\n

\r\n
\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

\r\n

Sprachen \r\n
    \r\n
  • Deutsch
  • \r\n

  • Englisch (Flie?Ÿend)
  • \r\n

  • Spanisch (Grundkenntnisse)
  • \r\n

  • Franz?¶sisch(Grundkenntnisse)
  • \r\n

\r\n

Gesang: Bass, Chor- und Soloerfahrung
Musikinstrument: Trompete
Computer-Skills \r\n
    \r\n
  • Grafikbearbeitung, 2D- und 3D- Design
  • \r\n

  • Webdesign (XHTML, XML, CSS, PHP, MySQL)
  • \r\n

  • Programmiersprachen (Java, C++)
  • \r\n

  • Videobearbeitung (Grundkenntnisse)
  • \r\n

  • Audiobearbeitung (Grundkenntnisse)
  • \r\n

\r\n

\r\n

Externe Profile

\r\n

\r\n

\r\n

die (un)ewige Dankesliste

Natärlich gaanz versteckt wollt ichs doch mal loswerden: Reihenfolge is sowas von phänomenal egal … dat glaubt man fast gar net.

Felix \’Xpert\’ – aha ^^, der Typ hält es seit 6 Jahren erfolgreich aus, fast täglich mit mir zu chatten. Dem geböhrt Applaus. btw isser auch einer meiner
"Psychotherapeuten"

Anne – Alte Socke …

Sophie – Verdienst du das? Nein, aber das is mir wie alles egal.
:p

Tine – Tach auch und spiel nicht immer mit dem Kerzenwachs.

Uli – Handy weg, Kleene! 😉

und an den Awe-Clan,jeden einzeln

Maike – no comment, da isser ja

Eike – denn immerhin haben die Indianer den Punk erfunden, Danke fürs Gesundrauchen des Sozialsystems.

Kurzer – Es war wie immer super! Viel Spass beim … studieren.

Meghan #1 – the time over there was great, I hope you enjoyed your trip here aswell. Greet everyone in your family. Keep careful with chocolate. I miss you.

Marisa – stupid american number one :), "Are you pondering what I\’m pondering?" If every american would be like her!

Allison – "I had the time of my life"

Erica – you really have an great voice, and one of the loudest I know :)

Vicki – Ms. Routine

Kevin – Learning german? Ok cope with this: Viel Spass :) Hope we meet again.

Cory – who bought more chocolate then you can imagine

Beal City Aggies – Who are the aggies? BEAL CITY AGGIES :)

greetings to Tex btw.

and the other \”stupid\” americans in Beal City – 😉

\’Maltzi\’ – Ich grüße auch für Ex-Lehrer, viel Spass mim Spr??ling :)

\’Ostpflock\’ – treibte mich in den Hirntod, wöchentlich in Physik

\’Vo?i\’ – Der konnte mal Mathe unterrichten. ABSOLUT!

Herr Syring – Und der ma Mathe UND Info …

\’Gührsi\’ – Der Jack Nicholson unter den Musiklehrer-Bandleiter-Hybriden.

allen meine anderen Lehrer – ihr seit auszuhalten :)

Dürte – Pflaster? :) Und nein

Flori – der kleine Mann im Ohr, Jazzer

Marlen #1, Marlen #2, Marlen #3, Juliane(Möhrchen), Flori und Piesy(immer easy …) – Debüt, tata :)

Vivien – Flut hat so seine Tücken, ich hoffe du hattest mit uns Chaoten Spaß

Marcel, Sören und Matze – die Bass-Fraktion und für den trockensten Blick der Welt

Michi \’che guevara\’ T. – Wie hielst das neben mir aus? Auch nach mehrerem Nachrechnen bleibt 3-2=5. Mathe LK! Lalalalala!

ND – Sozialkompatibel zu sein is schön und gut, aber bleib dir selbst treu!

Sebble – auch noch nen Danke fürs Gesundrauchen des Sozialsystems und der inneren Sicherheit

CDS und die Spiegeleier – ab in die Pfanne und ab zum Studium

UDSSR-Mitglieder und die Streiterinnen beim Achten März

Claudia und Tim

und so ein bisschen auch den Rest der Klasse 😉

Neustädter Chorleute, von denen ich leider viel zu wenig noch kenne, immerhin kann ich Anne direkt gr??en :)

Bob – viel Glück im Nicht-Schulleben

D. Karmauß – mei Fahrlehrer, Respekt und Nerven

Lo2k aka Lauri – sorry, nothing in french, but greets to you too *gg*, phantastic tools :)

Gm2k – hey knut, pizza hut, was macht der Master?

Bojan – you make great cars, keep your quality, dok i dobrodosli :)

Enzojz – same to you 😉

Max Downforce – GPxCarpainting is a great site and great quests!, here we have a nice dutch! :)

Wai – Great Shapes, but don\’t be to hard on him: he can\’t paint 😉

CTDP(Andy, Marco, Nemo, KJ, Omie, Matthew, Steffen, everyone I forgot) – super Job, it\’s nice working with you!

Fongu – for betatesting

and all the other great shapers and designers, like Duco, Erwin, Schröder, Yohan, Eronix, Ross, Erix

everyone in the RaceCarF1 Team

Rike – Schwester wider Willen und "Psychotherapeutin", aber hey 😉 (+ Sophie, Erik und Axel und Uwe)

Stefan – Bruder wider Willen, aber hey 😉

Eddie – Nice one! :)

und auch gleich noch an Bert, Dirk, Horst und Raik – ihr seit ja senil …

DEBIL – für eure Senile Art :)

Lauter Wahl-Berliner meines Studienganges – Gruß an alle Dozenten und Komilitonen und Tutoren

Davon speziell nen Gruß an Sebastion, Hape, Leo, Henry, Miguel, Colin, Sabine

Engelchen – Meiner Psychotherapeutin für die schweren Tage, kostet inzwischen Extra und is schwer nachgefragt.

JCD – Ein Bayer in Berlin, ich muss unbedingt ma vorbei kommen, und ein Lenkrad zerstören *gg*

Dennis – und es sind doch nur 8,5 PS

Hazou – Damn, wie hei?t du richtig? ;), Ein Bruder im Geiste

Manu – fürs stibitzen meines DCGRAFX 😉 *gg* ach mach nur … UdSSR wird dich richten.

Zoomie – Mickey und Cameo :), btw du schreibst grad, ich soll dich mal k?nnen … danke

Alsterwasser – Prost *schultz*

Scarsie aka Scarstabs – der Groupie :p

Nomi – eines Tages wirst du aufwachen und bemerken, dass ich dich in AoE geschlagen hab

Lenny – dich auch

Shari – dich auch

Weihnaxmann – für jedes Jahr voller Geschenke, Kapitalist!

Sandralein – Beim ersten Chat dachte ich du willst mich mit Porn-Zuspamen. Kam aber gaaaaaaanz anders! :), Scheiß Sicherheitsabstand, Muuuh.jpg

Sebba – och warum nicht: hey :)

Und die anderen Leute aus Bietigheim und Umgebung! :)

Elfriede und Jens

Nora – schlagkr?ftige Rekrutin :)

Jule und Justi aka Frotsch

Robert, Anne, Anko und Anna – bis dann

Nelly and Angelicke – u?

Astrid – Teil des Vergessens ist das Vergeben! Viel Spass mit deinem Kleinen!

Bushi and Cheney – "Gee, Cheney, what do you want to do tonight?" "The same thing we do every night, Bushi. Try to take over the world!"

Und ich wette es gibt soviele weitere denen der Gruß gebürte, die bekommen noch mal das hier:

tach

Was ich lieb … und was ich hass!

Was ich lieb …

  • ganz ehrlich Bildung – Bildung ist eins der Ziele im Leben. Wissen sammeln, es nutzen und verbreiten.
  • Studieren rulez!
  • Sprache – Ob Deutsch oder Englisch, es macht sprach sich gewhlt zu verstndigen, einen reichen Wortschatz zu haben und natrlich das Hchste der Gefhle sich dann damit auch praktisch
    rumzuschlagen.
  • Musik – gute und einzigartige, innovative, hausgemacht, solide oder eigene Musik, auch immer schn, einfach nur zu genieen
  • Ein gutes Buch – Ruhe finden, Abschalten und in versinken. Schn!
  • Leute, die Animieren, Initiative zeigen und andere Mitreien wollen. Eigenen Weg gehen und sich ggf. auch Fehler eingestehen.
  • Unbekmmertheit.
  • Dinge zu machen, die keinen Sinn, nichma lustig sind, sie aber es trotzdem zu tun.

… und was ich hass\’

  • Die abodiktische Zuversicht/Sicherheit, dass etwas nicht passieren wird.
  • George W. Bush – einen Moron an der Spitze der Macht, eine schne Marionette, keine Ahnung von nichts, aber davon sehr viel, \”ein Tauber im Saal voller Blinden\” O\’Reilly
  • Internet Explorer – …
  • Fernsehen(Ausnahmen ausgenommen) – Im Eulenspiel war anfang der Neunziger ein schnes Gleichnis: Wren die heuteigen Fernsehgerte so gut wie das heutige Fernsehprogramm, dann wren die heutigen Fernsehgerte schlechter.\”
  • Boulevardpresse – is das nicht schnurz ob der Knig von England \’nen Furz gelassen hat, oder Justin T. fette \”Damen\” entkleidet?
  • Leute die nicht zurckrufen/-mailen.
  • Leute die nicht das Handbuch oder die Readme lesen (knnen).
  • Leute die sich keinen Kopf machen und sich alles geben lassen, ohne selbst einen Gedanken an eine Sache zu verschwenden. Ein Problem meiner Generation, aus dem ich mich nicht ausschlieen will.
  • Die Natur dafr, dass sie auch den Geschpfen mit der aalglattesten Grohirnrinde ein Leben gewhrt.
  • Drogen im Allgemein – Mein Verstand brauchte keine Drogen um Entfernt zu werden und so distanziere ich mich gegen Rauchen, Saufen und Kiffen..
  • Fahrschule :)
  • Dass man gar nicht soviele Idioten in einer Nussschale ber den Ozean schicken kann wie man will.
  • … keine Zeit!
  • Stndig Informationen hinterher zu laufen.

Infoview

Ich mach mir mal den Spass eines kleinen Selbstinterviews. Hoffe es tut euch/mir nicht zu sehr weh.
Wenn mir mal ne Frage einfllt, schreib ich se dazu.
[hr]
[b]Womit fangen wir an?[/b]
Jor, das is mein Problem, schmei ma ein Thema rber …
Aber Achtung, ich bin gut im Themen-Tten.

[b]Oookey. Was ist in deinem Khlschrank?[/b]
Back-Camenbert(richtig geschrieben? Wohl net), Toastkse, ab und zu ein Brie, Margarine und eine Marmelade.
Im Tiefkhlfach liegt dann noch meist eine Pizza und immer wieder gerne Putenschnitzel. Selbst kochen rulez! :)
Beim Studium bin ich ber Bauernfrhstck als leckeren Nahrungsersatz gestolpert.

[b]Was kochst du denn so?[/b]
Ich probiere gerne ma was, wenn Zeit und Lust da is.
Ansonsten, sagt dir Menschenfleisch was? Ich hatte ne eigene Zucht, bis Sarah sie mir weg genommen hat.

[b]Wohl im Keller wie? *lol*
Hirnschwund ist wohl dein Ding?![/b]
Oh ja, Reden ohne nachzudenken liegt mir.
Gerade ber mir hngt ein Schild an der Wand auf dem steht \”Lieber Gott, hilf mir mein groes Maul zu halften, wenigstens so lange, bis ich genau wei was ich rede.\”
Es hilft nicht.

[b]Wie man in vielen literarischen Beispielen auf dieser Seite findet …[/b]
Zieh die Literatur nicht so in den Dreck. Es ist Literatortur.Ich hab Spass an dem Kram und darauf kommts mir an.
Ich behaupte nicht gut schreiben zu knnen, dass meinen nur wenige andere! Stellt sie an den Pranger, wenn es euch nicht gefllt. :)

[b]Einmal eine sinnvolle Frage: Welche Sprachen sprichst du?[/b]
Flieend Deutsch und English.
Dazu kommen Grundkenntnisse in Spanisch und vor Jahren hatte ich mal Franzsisch in der Schule, \”mais je ne peux parler en Francais!\”

[b]Sach ma was zu deinem Lebenslauf.[/b]
Ok, bis 2005 ging ich aufs Gymnasium, hab das erfolgreich abgeschlossen und haben im selben Jahr mit einem Studium der \”Internationalen Medieninformatik\” an der FHTW-Berlin begonnen.

[b]Und du machst auch Musik?[/b]
Jein, ich hab mal Trompete gespielt und mit Klavier begonnen, jedoch spiele ich heute keine Instrumente mehr. Heute sing ich noch bei einigen Projekten Bass. Zuletzt mit unserer A-Capella-Band \”Debt\” haben wir ein Album aufgenommen namens \”Persnlichkeiten\”, wo ich ein Solo beigesteuert habe.

[b]Stichwort: Unterirdische Menschenfabriken[/b]
Danke, laufen gut.

[b]Du? … Willst du mich ficken?[/b]
Bitte im Keller anstellen.

[b]Ich bin so unkreativ wie du, lass uns Schluss machen![/b]
Ohmg, schon wieder …